Das Phänomen der Schumann Frequenz wurde 1952 vom deutschen Physiker und Elektroingenieuer Winfried Otto Schumann entdeckt und 1960 experimentell untersucht.

Bevor ich meine ersten Schumann Frequenz Erfahrungen machte, dachte ich, dass dies nur ein weiterer Aberglaube aus der Esoterik sei. Schumann-Resonanzen, welche übrigens auch als Erdresonanzfrequenz bezeichnet werden, sollen Wohlbefinden erzeugen und sogar Heilung bewirken. Ebenso wird dieser Frequenz bei 7,83 Hz auch nachgesagt, dass sie uns mit der Erde in Einklang bringt.

Dieser Aussage stand ich recht kritisch gegenüber und auch heute noch glaube ich nicht bedingungslos alles, was den Schumann-Wellen nachgesagt wird. Fakt ist jedoch, dass unser Gehirn Wellen zwischen 1 Hz und 40 Hz produziert. Die Frequenz 7,83 Hz liegt hierbei noch ganz knapp im Bereich der Thetawellen (4 bis 8 Hz), durch die wir in einen Traumzustand gelangen. Alphawellen wiederum liegen im Bereich zwischen 8 und 12 Hz und erwecken in uns einen entspannten Wachzustand. Schumann-Frequenzen liegen somit exakt an der Grenze zwischen Traumwelt und Tiefenentspannung.

Diese Tatsache machte mich schließlich so neugierig, dass ich einen Selbsttest wagte. Jeden Abend wollte ich nach einem stressigen Alltag die Kopfhörer aufsetzen und über binaurale Beats die Schumann Frequenz hören. Meine Frage war hierbei ganz klar: Kann die Schumann Resonanz Heilung bewirken?

Unsere Produkte